Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1156
Seßlach (Landkreis Coburg, Oberfranken)

Zehntscheuer des Juliusspitals

Außerhalb der historischen Stadtmauern von Seßlach steht im Juliusweg 127 eine ehemalige Zehntscheune des Würzburger Juliusspitals. Der bis auf den Wappenstein schmucklose und langgestreckte Satteldachbau wird landwirtschaftlich genutzt.

Das von einer üppig verzierten Kartusche eingefaßte Wappen des auf 1701 datierten Steines ist dasjenige des Würzburger Juliusspitals, es zeigt das Stammwappen der Familie Echter von Mespelbrunn, in Blau ein silberner, mit drei blauen Ringen belegter Schrägbalken, in Erinnerung an den Würzburger Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn, der das Spital 1576/1579 aus seinem Privatvermögen gegründet hatte.

Literatur, Links und Quellen:
Lokalisierung auf Google Maps: https://www.google.de/maps/@50.188237,10.8410983,18.91z - https://www.google.de/maps/@50.1881272,10.8407464,147m/data=!3m1!1e3
Baudenkmäler in Seßlach:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Baudenkm%C3%A4ler_in_Se%C3%9Flach#Se%C3%9Flach
Sehenswürdigkeiten in Seßlach:
https://www.sesslach.de/index.php/sehenswuerdigkeiten

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright bzw. Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2018
Impressum